Castollux

My blogs

Blogs I follow

About me

Gender MALE
Industry Communications or Media
Occupation Magister der Evangelischen Theologie, Politikwissenschaften, Evangelischen Religionspädagogik; gelerner Print- und Online-Redakteur
Location Germany
Introduction Blogs:[http://castollux.blogspot.com/] [http://backsp.wordpress.com/] [http://freeirannow.wordpress.com/ (Co-Autor)] [http://rudismusicbox.wordpress.com/]; Motto: "Never argue with idiots. They turn you down to their level and bully you with experience" (Claudio Casula). Credo (Ignazio Silone): Siehe links oben auf meiner Webseite! Mein Lieblingstext stammt von Michael Miersch. Jeder, der sich für seine konservativ-liberale Grundhaltung schämt, sollte ihn sich zur Brust nehmen: "Ja, bin ich denn rechts?". Eine ziemlich fortschrittsoptimistische Lebensbeichte gegen den radikalökologistischen Mainstream der intellektuellen Vergreisung: http://www.maxeiner-miersch.de/miersch_rechts_oder_.htm.; Eigene Buchveröffentlichung: 1) "Die radikale Reformation. Täufer in Augsburg und Münster" (GRIN-Wissenschaftsverlag) 2) Co-Autor bei "Verratene Freiheit. Der Aufstand im Iran und die Antwort des Westens" 3) (In Arbeit; HG Ende 2012): christl.-islam. Antisemitismus in Nahost
Interests Gott und seine Schöpfung, Politik, Theologie, Medien, Sport, sachliche Streitkultur, (Natur-) Wissenschaft, Literatur, Judentum, Islam, (christliche) Sekten/Denominationen, Filme, Biografien etc. und natürlich: Fahrradtouren rund um die kleine Welt.
Favorite Movies Da würden mir viele einfallen. Mit Abstand der frechste, sympathischste und subtilste ist sicherlich "Paper Mask (dt: "Vorsicht Arzt"). Kennt wohl kaum jemand. Da geht es um einen Krankenpfleger, der durch merkwürdige Umstände zu einem Arzt mutiert. Fantastisch! http://www.cinema.de/film/paper-mask-vorsicht-arzt, 1315933.html Schade, dass man das Stück [bisher] nirgendwo auftreiben kann.
Favorite Music Beatles, was sonst. "Dumme" Blogspot-Frage [;-]. Aber im Ernst: Ich stehe sowieso auf die 1960er- und 70er-Jahre (auch 80er...). Deshalb habe ich ja auch meinen Musikvideo-Blog mit mehr als 600 Einträgen angelegt: http://rudismusicbox.wordpress.com/
Favorite Books Da würde die Zeit nicht reichen. Am liebsten staatstheoretische Schriften wie "Leviathan" von Thomas Hobbes u.a., oder Alexis de Tocqueville, John Locke, John Milton ["freedom of the press"], Jefferson, Montesquieu und selbstverständlich Karl Popper in der jüngsten Vergangenheit. Was ich sehr gerne zur "kontemplativen Erbauunug" lese, sind Biografien von Theologen (Augustin, Luther, Calvin, Zwingli, Origenes, Hieronymus, Gregor V., Clemens, Papias, Polykarp; Politikern (Carlo Schmid, und Romanschreibern (Tolstoi, Dostojewski, Ephraim Kishon ganz besonders wegen seiner liebenswerten Menschenbetrachtung u.a.). Last but not least natürlich die BIBEL, die ich eigentlich ganz oben hätte nennen müssen; in der mir mit den Jahren das so genannte "Alte Testament" immer vertrauter und lieber wird, was nicht heißen muss, dass ich die BIBEL als Ganzes darüber vernachlässige; im Gegenteil: ich habe sie dadurch noch mehr schätzen und lieben gelernt. Und als Richtschnur meines Lebens hat sie noch mehr Bedeutung erlangt als in den Jahren, in denen ich "ein Kind im Glauben" war. Natürlich sind auch die Apokryphen wichtig, weil sie in der Auseinandersetzung mit den Gnostikern eine entscheidende Rolle spielen und das Gerippe des späteren Codex der Heiligen Schriften indirekt beeinflusten, wenn auch negativ. Dazu vielleicht auszugsweise drei Literaturtipps (es gibt noch viel mehr): Wilhelm Schneemelcher: Neutestamentliche Apokryphen in deutscher Übersetzung. 2 Bde. Mohr, Tübingen 1999, ISBN 3-16-147252-7 (Ausführliche Beschreibungen). Klaus Berger, Christiane Nord: Das Neue Testament und frühchristliche Schriften. Insel, Frankfurt am Main 2000, ISBN 3-458-16970-9 (Deutsche Übersetzung der Texte). Dieter Lührmann: Die apokryph gewordenen Evangelien. Brill, Leiden – Boston 2004, ISBN 90-04-12867-0 (Studien zu neuen Fragmenten).